Pressemeldungen

Pressekontakt SENovation-Award
c/o MedCom international medical & social communication GmbH
Dr. Heike Behrbohm
Adresse:
René-Schickele-Straße 10, 53123 Bonn
Telefon:
0228 / 308210
Fax:
0228 / 3082133
Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SENovation-Award 2019: Erster Sonderpreis Mobilität

Bonn, 21.02.19 Der SENovation-Award zeichnet die besten Startups und Konzepte aus, die das Leben von Senioren einfacher, sicherer, kommunikativer oder unterhaltsamer machen. Beim SENovation-Award 2019 wird erstmalig zusätzlich der Sonderpreis „Mobilität“ ausgelobt. Mobilität entpuppte sich bei der Vorauswahl der SENovation-Finalisten im letzten Jahr durch ein Senioren-Panel als die Nummer 1 unter den Themen, die Ältere umtreiben. 

Ältere als Marktchance oder persönliche Betroffenheit: Darum investieren Gründer in seniorenfreundliche Produkte

Bonn, 02.01.2019 Wer in Deutschland den Sprung in die Selbstständigkeit wagt, ist laut Startup Monitor 2018 meist ein so genannter Chancengründer. Oftmals werden Gründungsideen auch aus persönlicher Betroffenheit heraus geboren. Ein Beispiel dafür, wie beides zusammen zu einer lukrativen Geschäftsidee führen kann, ist Pflegix®, ein Internetmarktplatz für Alltags- und Familienhelfer, Haushaltshilfen, Seniorenbetreuer, Pflegehelfer und examinierte Pflegekräfte. Unter dem Motto „Fürsorgliche Hilfe aus deiner Nachbarschaft“ ist das Helfer-Netzwerk seit der Gründung im Herbst 2017 rasant gewachsen und bereits in den meisten Großstädten vertreten. Pflegix® wurde im letzten Jahr mit dem SENovation-Award als bestes seniorenfreundliches Startup ausgezeichnet.

Jury zeichnet überzeugende Lösungen für Pflege und Menschen mit Demenz aus

Die Gewinner des ersten SENovation-Award stehen fest. Unter den acht Finalisten setzte sich spur. (www.danckwerth.com/spur.html), ein Mobilitätsassistent für Menschen mit Demenz und deren Angehörige, als bestes seniorenfreundliches Gründerkonzept durch. spur. überzeugte im Pitch vor allem durch die kluge Kombination von Technologien wie miniaturisierter Mikroelektronik und Machine-Learning mit einem Design, das nicht stigmatisiert.

Start-ups mit Ideen für die Großelterngeneration gesucht

Bonn, 04.06.18 Wer eine lukrative Geschäftsidee sucht und gleichzeitig etwas Nützliches tun will, sollte sich im Umfeld seiner Eltern und Großeltern umsehen. Denn dort kommen zwei entscheidende Faktoren zusammen: Das Bedürfnis nach Lebensqualität im Alter und eine hohe Kaufkraft. Start-ups, auch in der Vorgründungsphase, oder Projektteams mit einer tollen Idee können sich noch bis zum 30. Juni für den SENovation-Award bewerben. Es winken ein Preisgeld von 5.000 Euro und ein individuelles Coaching.

Bild: gettyimages:photodisc_seniors

Bonn, 10.04.18 Bei Produkten für Senioren denken die meisten Menschen an Rollatoren oder beigefarbene Übergangsjacken. Gerade für junge Unternehmer ist es daher offenbar wenig attraktiv, ihre Energie in diese Kundengruppe zu investieren. Dabei gibt es eine Menge Produkte und Dienstleistungen, für die die modernen und vor allem kaufkräftigen Babyboomer Geld ausgeben. In manchen großen Unternehmen kommt das allmählich an.

Seite 1 von 2